Systemische Therapie und Beratung / Familientherapie

 

Die Systemische Therapie ist ein wissenschaftlich anerkanntes Therapieverfahren, in deren Fokus die Aufarbeitung konflikthafter Kommunikations- oder ungünstiger Beziehungsmuster steht.

 

Dabei werden Probleme nicht als Störung eines einzelnen Menschen gesehen, sondern als Folge einer Störung im sozialen Umfeld („System“) des Individuums. Dies kann beispielsweise die Familie sein, aber auch die Schule oder das Arbeitsumfeld.

 

 

Durch Störungen in Beziehungen oder Kommunikationsmustern können Probleme oder Erkrankungen entstehen. Sie bilden daher auch den Ansatz für Veränderungs- und Lösungsprozesse.

 

 

Grundsätze und Vorgehensweise

 

 

FamilientherapeutInnen arbeiten ressourcenorientiert. Der Therapeut / die Therapeutin versucht, die bisherigen Verhaltensmuster und Denkweisen in Frage zu stellen und regt neue Sichtweisen an. Die TherapeutInnen sehen sich nicht als die Experten, die eine Diagnose stellen und die Lösung vorgeben. Sie führen vielmehr einen neugierigen und respektvollen Dialog mit ihren KlientInnen, einem Einzelnen, einem Paar oder einer Familie, um sie darin zu unterstützen neue Perspektiven und befriedigendere Wege des Zusammenlebens zu entwickeln.

 

Ziel der Therapie ist eine Erweiterung der Wahrnehmungs- und Handlungsmöglichkeiten des/der Einzelnen und des Gesamt(familien-)systems.

Mögliche Themen für systemische Therapie und Beratung sind unter anderem:

  • Konfliktsituationen (beruflich oder familiär)

  • Gewalt in Familien

  • Überforderungssituationen der Eltern

  • Schulschwierigkeiten

  • problematische Familiensituationen durch psychische Erkrankungen

  • Beratung zum Umgang mit psychisch erkrankten Kindern in Schule und KiTa

  • Familiäre Probleme bei Trennungssituationen

  • Paarkonflikte

  • Erschöpfungs- und Überlastungssituationen

  • Eltern- und Erziehungsberatung

  • Suchtverhalten, delinquentes Verhalten, Schulabsentismus

  • klinische Erkrankungen, die durch (un-)günstige Beziehungs- und Kommunikationsmuster aufrechterhalten / verstärkt / verändert werden (z.B. Borderline, Verhaltensstörungen, Schizophrenie, Essstörungen etc.)

     

 

 

Abgrenzung zur Verhaltenstherapie

 

Die Systemische Therapie unterscheidet sich von der Verhaltenstherapie insbesondere dadurch, dass sie die Beziehungs- und Kommunikationsmuster hinterfragt, verdeutlicht und verändert. Dazu gehört beispielsweise auch, wie ein Kind sich in Beziehung zu seinen Geschwistern oder Elternteilen sieht und ob die Kommunikation in Paarbeziehungen auf Augenhöhe oder hierarchisch verläuft. Dabei kann, muss aber nicht unbedingt eine klinische Diagnose/ Erkrankung vorliegen. In vielen Fällen fühlen sich Familien oder Einzelne durch bestimmte Problemlagen belastet, die nicht durch den klinischen Ärztekatalog (z.B. Angststörung, Verhaltensstörung etc.) abgedeckt werden. Hier kann eine systemische Beratung oder Therapie hilfreich sein.

Ausschlaggebend ist, dass Sie ein Thema oder ein Problem besprechen möchten, das Sie belastet und welches Sie gerne verändern möchten. Heilkundliche Tätigkeit wird dagegen ausschließlich von den Kolleginnen in Form der verhaltenstherapeutischen Psychotherapie angeboten. Bei dieser liegt der Schwerpunkt auf der Veränderung des Verhaltens und der Überwindung klinischer Störungsbilder.

 

Wenn Sie unsicher sind, ob für Ihre Problemstellung die Verhaltens- oder die systemische Therapie besser geeignet ist, sprechen Sie uns einfach an.

 

 

Kostenübernahme

 

Systemische Therapie und Beratung werden im Regelfalle leider NICHT von den Krankenkassen bezahlt (einzelne Privatversicherungen ausgenommen). Die Kosten pro Sitzung betragen 90,- Euro (50 Min.). In besonderen Härtefällen kann eine Kostenübernahme durch das Jugendamt geprüft werden.

 

 

Aufsuchende Familientherapie und Familienberatung

 

In Dortmund, Schwerte und Herdecke komme ich auf Wunsch zu Ihnen nach Hause. In vielen Familien mit mehreren Kindern erleichtert dies die Terminfindung sehr, da der Aufwand für die Familien verringert wird. Voraussetzung ist, dass ein ruhiger Besprechungsraum mit Tisch zur Verfügung steht. Für die Anfahrt erlaube ich mir pauschal 15,- Euro zu berechnen. Weitere Anfahrten sind auf Anfrage möglich.

 

 

Kontakt und Terminvereinbarung

 

Wenn Sie Fragen haben oder einen Termin vereinbaren möchten, hinterlassen Sie bitte eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter oder schicken Sie mir eine E-Mail mit Ihrer Telefonnummer. Ich rufe dann umgehend zurück. Vielen Dank!

 

Philippa Schuchardt

Telefon: 0201/ 45 85 05 90

E-Mail: familientherapie-schuchardt@gmx.de